Autor: picky Fe

Paula Carolina benennt mit „Heiß/Kalt“ gefühlte Ambivalenz

Rotzfrech, aber arschcool — das ist Paula Carolina auch auf ihrer neuen EP „Heiß/Kalt“. Unsere Review zu ihrem Werk lest ihr hier.

Read More

PAULINKO fragen sich: Wer ist hier eigentlich der „Spießer“?

In „Spießer“ porträtieren PAULINKO die Tristesse des Spießertums. Und das Schlimmste ist die bittere Erkenntnis: „Ich bin ein Teil davon, genau wie du es bist.“

Read More

Wenn der Feind zum Freund wird: Paul Eisen und „K.I.“ (Exklusive Videopremiere)

Paul Eisen nimmt uns mit auf seine Reise und liefert Einblicke in seine Gedanken zum Thema künstliche Intelligenz.

Read More

Badger hat auf „FED“ so einiges satt

Das Wort „FED“ (auf Deutsch „gefüttert“) birgt viele linguistische Nuancen. So ist der Grad zwischen angenehm genährt oder doch vollgestopft sein oftmals schmal. Auf seinem ersten Solo-Album thematisiert Max Wiegand alias Badger jene dem Wort zugrunde liegenden Widersprüchlichkeiten und Emotionen. Sein Werk klingt nach der wabernden Vereinigung zweier kontrastierender Motive, wodurch lyrische Vergänglichkeit auf den Sound von sphärischen Klängen trifft.

Read More

IUMA ist sich selbst auf ihrer Debüt-EP „Genug“

Auf ihrer ersten EP zeigt IUMA, wie gut Deutschpop funktionieren kann. Mit Hooks wie „Du bist Gold, Junge“ und „Sex ist, du verstehst es nicht, Sex ist für mich anders als für dich“ erschleicht sie sich einen Platz in den Köpfen ihrer Hörerschaft. Tanzend verpackt die Newcomerin auf „Genug“ Selbstbestimmung, Akzeptanz und Feminismus in jedem ihrer Songs.

Read More