Dirty Radio und Jafunk zaubern einen Power-Song

Pickymagazine, Picky Magazine, Online, Musik, Indie, Magazin, Blog, Blogger, Indie Musik Magazin, Dirty Radio, Jafunk, The Baddest

Dirty Radio und Jafunk tun sich zusammen und produzieren einen Song namens The Baddest, der so smooth ist, das selbst Anderson .Paak aus dem Konzept kommt.

Nummer eins: Der Song hat ein ziemlich witziges Cover. Ich mag das Pink und die kleine Zeichnung von dem Manga-Girl. Des Weiteren feier ich natürlich auch diese funkige, groovige Single von Jafunk und Dirty Radio.

Ich muss sagen, dass mir der Einstieg richtig gut gefällt, denn er schmeißt dich ohne Umschweife direkt in den Groove und zaubert gute Laune. The Baddest erinnert mich etwas an die Songs von James Vickery, Levin Kali und weitere – allesamt Songs, die bei mir genau ins Schwarze treffen. 

Eigentlich gibt es bei dem Song nicht viel zu sagen, der Beat stimmt, die smoothen, souligen Vocals fliegen über den Song, ein rundum stabiles Ding. Der Chorus hat hier ordentlich Punch und der generelle Songaufbau gefällt mir. Bei einer Stelle gibt es immer einen Synth-Bass, der erinnert mich an Michael Jackson. Auch die hier und da kurz aufzischenden HiHats und anderweite Percussion-Songs lassen den Song lebendig wirken. Dirty Radio und Jafunk haben hier bei der Produktion ziemlich saubere Arbeit geleistet. 

Auch das obligatorische Instrumental-Outro, mit leichtem Vocal-Geflexe drückt bei mir genau auf die richtigen Hebel. Wenn ich mutig wäre, würde ich das als DJ auch locker in ein stabiles Open Air Set einbauen.

Mir persönlich gefällts richtig gut, gib dir den Song hier: 

Vielleicht gefällt dir auch...

picky Tim

Hey du, ich bin Tim und ziemlich picky. Deswegen schreibe ich nur über Musik, die ich selbst sehr gut finde. Ich schreibe oft frech, manchmal auch ernst, aber immer 100% ehrlich. #promise