On the road – Die alternative Reiseplaylist für deinen Sommerurlaub

roadtrip

Wir befinden uns im tiefsten August und die Sehnsucht nach einem Sprung ins Meer wächst immer weiter. Kein Wunder, dass sich viele Menschen nun gemeinsam in Autos drängen und auf den Weg zu jeglichem funkelnden Gewässer machen. Während dieser Reise muss natürlich irgendwer den Job des DJs übernehmen. Um hier Streitigkeiten zuvorzukommen, habe ich eine Liste voller Roadtrip-Songs zusammengestellt – Entspannter R’n’B, ein paar Indie-Klassiker und noch mehr urlaubsreife Musik, die euch positiv gestimmt durch jeden Stau bringt.

20 Songs füllen die Playlist und setzen sich größtenteils thematisch mit Reisen auseinander, manchmal auch auf eher metaphorische Weise. Es wird temporeich und laid-back gleichzeitig. Vier der Songs gehören zu den neueren Releases und werden deswegen unten etwas genauer vorgestellt. Sollte es nun vorkommen, dass sich trotzdem Mitfahrer*innen über die schlechte Auswahl beschweren, schiebt liebend gern die komplette Schuld auf mich. Das ist und bleibt schlussendlich immer noch eine Frage des Geschmacks.

nand – Aperol Spritz

Nachdem nun fast jeder über seinen Song wohlfühlen gestolpert ist, spätestens durch die Verwendung in einem Werbespot für Saft, ist nand zurück mit einem Track zu einem ganz anderen Getränk. Er klingt, nun ja, vor allem erfrischend. Man hört die NDW-Einflüsse zwar heraus und trotzdem wirkt der Sound nicht im Ansatz veraltet. “Italien Sommerurlaub, wir sind dicht, dicht, dicht” singt er – wenn das nicht mal ein guter Plan für den Sommer zu sein scheint.

Harry Quintana ft. Blanko Malte – Lago Maggiore

Ich muss zugeben, dass das Lied vor allem auf der Playlist gelandet ist, da im Titel mein diesjähriger Urlaubsort steht. Aber was soll man machen, wenn auf einmal der perfekte Soundtrack dazu erscheint. Dabei ist Harry Quintana kein unbekannter Name – Sein Rap spielt schon über ein Jahrzehnt eine Rolle in der Szene und seitdem hat er sich musikalisch immer weiter entwickelt. So kommt es, dass Lago Maggiore schon fast etwas Poppiges an sich hat, gerade durch den Featuregast Blanko Malte. Mehr Roadtrip in einem Song geht nicht.

Rosa Cecilia – Passers-By

Die Künstlerin Rosa Cecilia hat bis jetzt nur drei Songs auf Spotify veröffentlicht, klingt jedoch so als wäre sie schon längst ein fester Bestandteil der R’n’B Szene. Mit seichten Sounds und einer Stimme, die selbstsicher über queere Liebe singt, wickelt die Londonerin die Hörer*innen um den Finger und lässt sie nicht mehr los – So schön kann Kitsch sein. Dass sie auch noch italienische Wurzeln hat, könnte natürlich nicht besser in diesen Artikel passen.

Schorl3 – Gegenverkehr

Ja okay, vielleicht ist der Zusammenhang zu Roadtrips hier ein bisschen weithergeholt. Aber da der Titel und der Indie Funk von Schorl3 doch irgendwie nach einer ausgelassenen Autofahrt klingen, habe ich mir erlaubt den Track hinzuzufügen. So lange existiert das Hamburger Trio auch noch gar nicht – Gegenverkehr gehört zur allerersten EP, die diesen Frühling erschienen ist. Man darf sich freuen, was sich die Jungs demnächst noch Unterhaltsames ausdenken.

Diese Songs und weitere Stücke, die eine Reise in der prallen Sonne Richtung Meer verkörpern, findet ihr hier: