NEWS

Feng Suave reisen mit “Come Gather ‘Round” in die 60er

fengsuave

Strahlende Sonne, entspannte Stimmung und Sommergefühle – Die Niederländer Feng Suave schicken uns mit ihrer neuen Single musikalisch in den Urlaub mit den Beach Boys. Gleichzeitig läuten sie ihre neue EP So Much for Gardening ein, die am 27. August erscheint. Doch so viel Leichtigkeit auch in der Melodie steckt, wer sich den Text genauer ansieht, kann Kritik an unserer kapitalistischen Gesellschaft herauslesen.

Die Sommerhitze ist nun auch bei uns angekommen und gleichzeitig haben wir wieder die Möglichkeit uns mit mehr Menschen zu umgeben. Da scheint ein Song namens Come Gather ‘Round ja sehr einladend. Feng Suave, die man für ihren modernen Psych-Pop kennt, wagen sich hier noch ein Stück näher an die musikalischen Quellen dieser Stilrichtung. Würde das Lied im Anschluss an eine Beatles oder Beach Boys Platte laufen, zuckt wahrscheinlich kein*e Zuhörer*in mit der Wimper und hält es für eine vergessene B-Seite. Ein kleiner Abstecher in die Vergangenheit, der klare Vorbilder hat und diese sehr gut auf eigene Weise aufgreift.

Come everyone gather round

The end of the world is any time now

So hold up both your hands

It’s raining money

Grab everything your back will let you carry

“Come Gather ‘Round” by Feng Suave

Aber positiv scheinen die beiden Daniels nicht in die Zukunft zu blicken. Weltuntergangsszenario, ein ironischer Umgang mit Kapitalismus – Es schimmert eine Kritik an der Geldgier durch, die so weit geht, dass die Zerstörung der Erde in Kauf genommen wird. Dieser triste Unterton hindert sie jedoch nicht daran, dem Ganzen einen hoffnungsvoll klingenden Soundtrack zu schreiben. Allein schon der Titel Come Gather ‘Round trägt ein gewisses Gemeinschaftsgefühl in sich. Es wirkt als wollte man sagen: “Das Ende der Welt kommt immer näher aber hey, immerhin stecken wir da alle zusammen drin.”

Aufgeklebte Bärte, Fish-Eye Perspektive und Echsenwesen – Auch das dazugehörige Musikvideo nimmt sich nicht so ernst. Feng Suave hüpfen von Laden zu Laden und geben sich dem Konsum hin, schmieden Pläne zur Weltbeherrschung. Man darf sich auf jeden Fall freuen, was sich die beiden noch für die neue EP ausgedacht haben.