Whole Milk rechnen mit ihrem Therapeuten ab!

Pickymagazine, Picky Magazine, Blog, Blogger, Online, Indie, Musik, Indie Musik, Magazin, Newcomer, TLDR, Whole Milk, Surfrock

Whole Milk aus Denver erzählen auf ihrem verträumtn Song Clinically Happy eine ziemlich abgedrehte-spannende Geschichte über das Glücklich-Sein.

Dass die beiden Musiker hinter Whole Milk ein Surfrock-Duo aus Denver sind, muss man eigentlich nicht extra dazusagen. Das sieht man eigentlich an den Fotos und den ersten 10 Sekunden von Clinically Happy, oder nicht? 

Ein bisschen erinnert mich diese Nummer an Banana Pancakes von Jack Johnson, allerdings ist dieser Song hier noch eine Nummer ruhiger. Man könnte auch eine Referenz zu Right Away Great, Captain! ziehen, allerdings deutlich weniger niedergeschlagen. Wir hören lediglich eine gefühlvoll gespielte, in der Abendsonne glitzernde E-Gitarre, die männlichen Gesang auf ihrer Reise durch ein Gespräch mit seinem Doctor begleitet.

So ganz hab ich die Story, die mir die beiden da erzählen wollen, noch nicht ganz gecheckt. Aber es geht um einen Doktor, irgendjemand ist auf den Kopf gefallen. Man bedankt sich beim Doktor. Der Song hätte sonst auch das Outro von Joaquin Phoenix‘ Joker musikalisch untermalen können.

So oder so, finde ich, dass Clinically Happy von Whole Milk eine sehr entspannte, verträumte Atmosphäre ausstrahlt, in der man sich gerne aufhält und für ein paar Minuten die Hektik des Alltags vergisst. Amen.

Vielleicht gefällt dir auch...

picky Tim

Hey du, ich bin Tim und ziemlich picky. Deswegen schreibe ich nur über Musik, die ich selbst sehr gut finde. Ich schreibe oft frech, manchmal auch ernst, aber immer 100% ehrlich. #promise