Paco Versailles verbreitet Disco-Vibes

Paco Versailles, Unwind, Disco, Parcels, Single, Pickymagazine, Picky Magazine, Indie Musik Magazin, Online, Blog, Blogger

Paco Versailles sind die Erfinder von Dancemengo? Was das ist? Easy, Du nimmst Disco und mischst es mit Flamenco-Elementen. Klingt dann so wie Unwind! 🙂

Hinter dem Namen Paco Versailles verstecken sich tatsächlich zwei Menschen: Gitarrist Vahagni und Songwriter und Producer Ryan Merchant. Wie in der Einleitung beschrieben, mischen die beiden zwei Musikrichtungen, die vom Geschmack und Energie-Level her auf der selben Wellenlänge sind. Disco und Flamenco! Das kann man bei Unwind vor allem am Anfang sehr gut hören.

Wir haben die gesäuselten Vocals, die funky Gitarre. So weit so gut, das könnten auch die Parcels sein. Allerdings hören wir auch leise im Hintergrund ziemlich flottes Geklatsche. Das ist schon Flamenco. Später kommt dann noch eine gezupfte Gitarre mit Effekten verstärkt dazu, die ebenfalls diese Flamenco-Vibes versprüht. 

Beim Build-Up zum Chorus werden auch noch Geigen hinzugefügt. Diese finde ich sehr atmosphärisch und erinnern mich an alte Stücke von Kool & The Gang, Michael Jackson und The Trammps. 

Bei 1:05 explodiert Unwind dann in einem ziemlich sommerlichen Chorus! Der funkige Beat mischt sich zu den restlichen bereits vorgestellten Elementen und das ganze Ding bekommt Dynamik. Einzig bei den Vocals hätte man sich etwas mehr Mühe geben können. Es klingt eher so, als wären sie einmal aufgenommen und dann bei gewünschter Stelle wieder abgespielt worden. 

Insgesamt haben Paco Versailles mit Unwind aber trotzdem eine sehr smoothe Single abgeliefert, die mal mit einem etwas anderen Vibe daher kommt. Hier anhören: 

Vielleicht gefällt dir auch...

picky Tim

Hey du, ich bin Tim und ziemlich picky. Deswegen schreibe ich nur ĂĽber Musik, die ich selbst sehr gut finde. Ich schreibe oft frech, manchmal auch ernst, aber immer 100% ehrlich. #promise