KAFFKIEZ im Interview: »Wir machen deutsche Musik mit Herz und ehrlichen Texten.«

KAFFKIEZ, Pickymagazine, Pickymagazin, Indie, Musik, Blog, Blogger, Online Indie Musik Magazin, Interview, KAFFKIEZ, Kaffkiez Nie Allein

KAFFKIEZ – das sind fünf junge Typen aus Rosenheim, die gerade in den Startlöchern stehen, um das Deutsch-Rock-Game mit ein bisschen frischer Energie zu versorgen. Früher noch mit englischen Texten unterwegs haben sich Johannes, Niklas, Flo, Bene und (nochmal) Johannes nun dazu entschlossen, ein neues Kapitel samt neuen Bandnamen und Konzept zu starten. Nächste Woche kommt ihre erste Single „Nie allein“ mitsamt Musikvideo, welches hier auf Picky exklusiv prämieren wird. Um die Jungs davor ein bisschen kennenzulernen, haben wir sie für euch interviewt.

 

Anna: Hey Leute, schön, dass es geklappt hat. Wollt ihr euch zum Anfang erstmal vorstellen? Wer steckt hinter KAFFKIEZ?

KAFFKIEZ: Wir sind 5 Jungs aus sehr unscheinbaren Ecken Rosenheims in Bayern, quasi da, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen und man nachts noch die eine Laterne im Dorf austritt (ok, vielleicht nicht ganz so verlassen :D). Die Bandbesetzung ist recht klassisch würden wir sagen: Unser Niklas klopft die Trommeln weich, Flo shredded die Gitarre, Bene nickt zum Bass, Johannes ist der Master of Keys und der andere Johannes spielt Gitarre und singt. Außerdem gibt es noch den Janik unser kleines Mastermind, der uns vor allem mit neuen Ideen und beim Recorden von Demos hilft.

Anna: Wie habt ihr euch kennengelernt? Wusstet ihr schon immer, dass ihr gemeinsam Musik machen wollt?

KAFFKIEZ: Puh lange Geschichte. Aber die beiden Johannes kennen sich schon sehr lange, quasi von der Schule. Aus Jam-Sessions nach dem Unterricht zu zweit wurden dann irgendwann ernsthafte Bandproben und die ersten Gigs rollten auf uns zu. Nach ein paar Besetzungswechseln kam dann die Konstellation zusammen, in der wir heute noch spielen. Niklas und Flo haben wir damals noch gar nicht gekannt, die Konstellation ist also eher dem Zufall, Schicksal oder wie man es auch nennen mag, zuzuschreiben.

Anna: Eure Bandgeschichte reicht ja doch weiter zurück als gedacht: 2016 habt ihr bereits ein Album rausgebracht, damals aber noch unter dem Bandnamen „Maybe“. Seit April seid ihr „KAFFKIEZ“. Was hat euch zu diesem Neustart bewogen?

KAFFKIEZ: Ja, uns gibt es in der Zusammensetzung jetzt echt schon ein paar Jahre und lange waren wir in der Region eben unter dem Bandnamen „Maybe“ unterwegs, haben in Bars, auf Kulturveranstaltungen, und Lokalen der Rosenheimer Party Meute eingeheizt. Vor einiger Zeit haben wir angefangen uns an eigener deutscher Musik zu versuchen und haben sie direkt live ausprobiert. Die Ideen kamen so gut an, dass wir uns bald dazu entschieden haben, unsere erste Single im Studio aufzunehmen. Tja und dann war alles auf einmal ganz neu für uns: deutsche Musik mit Herz und ehrlichen Texten. Und dazu ein neuer Bandname – KAFFKIEZ – einfach um auch zu zeigen, dass für uns ein neues Kapitel beginnt. Im Namen KAFFKIEZ steckt für uns auch einiges an Bedeutung:

KAFF – als eine Hommage an den Arsch der Welt, von dem wir nun mal alle herkommen

KIEZ – Wo die Reise gerne hingehen darf: in die junge, bunte Szene der Musik unserer Großstädte.

Anna: Mit neuem Bandnamen kam auch die Entscheidung, von jetzt an auf Deutsch Musik zu machen, oder wie ihr es ausgedrückt habt: „Deutsche Musik mit Rums und ordentlich Bock aus der eigenen Küche“. Was gefällt euch so daran, Musik auf Deutsch zu machen?

KAFFKIEZ: Wir hatten das Gefühl, mit deutscher Musik einfach einen noch direkteren Zugang zu den Leuten zu haben, sie besser zu erreichen. Live ergibt das eine ganz neue Energie und die ist bombastisch. Ich glaub, wir haben uns in der deutschen Musik echt wiedergefunden und haben einen riesen Spaß daran, sie zu komponieren.

Anna: Weiht uns mal ein bisschen in eure Zukunftspläne ein: Was steht so an?

KAFFKIEZ, Pickymagazine, Pickymagazin, Indie, Musik, Blog, Blogger, Online Indie Musik Magazin, Interview, KAFFKIEZ, Kaffkiez Nie Allein
© David Gottwald & Florian Fechter

KAFFKIEZ: Nun erstmal freuen wir uns auf den Release unserer ersten deutschen Single „Nie Allein“. Dann wird ein bisschen gefeiert und dann, tja dann laufen die Song-Schmiedeöfen wieder heiß. Wir haben noch einiges in der Hinterhand, das nur darauf wartet ins Studio zu dürfen. Von einem konkreten Plan würde ich nicht sprechen, gerade ist das alles mit der deutschen Musik noch sehr neu für uns, aber wir glauben, das könnte ein sehr, sehr spannendes Kapitel werden.

Anna: Nächste Woche kommt eure erste Single als KAFFKIEZ raus und das Video wird hier beim Pickymag prämiert. Was bedeutet das Single Release von „Nie Allein“ für euch?

KAFFKIEZ: Neuland, ‘n Haufen Aufregung und eine gute Portion Stolz. Wir haben in diese Single sehr viele Mühen und Arbeit gesteckt und sind jetzt umso gespannter auf die Resonanz. Wir freuen uns auf alle Fälle mega das Baby jetzt endlich der Musikwelt da draußen präsentieren zu dürfen. Hinzu kommt einfach der Aspekt, dass es zum ersten Mal etwas Deutsches und unter unserem neuen Bandnamen ist. Das macht uns schon ein bisschen aufgeregt und wir sind sehr gespannt, wie es ankommt. Gerade bei deutschen Texten, die jeder versteht, die man viel schneller hinterfragt, durchdenkt und deswegen auch schnell mal doof findet, ist für uns eine ganz neue Herausforderung beim Schreiben der Lyrics entstanden. Wir hoffen natürlich, die Leute einfach abzuholen und ihnen mit der Nummer Bock auf mehr zu machen.

Anna: Und, allerletzte Frage, der blank space. Ist genau genommen keine Frage, sondern ein literal blank space, den ihr hier ausfüllen dürft, ganz wie ihr wollt. Wenn ihr noch was ganz wichtiges loswerden oder einfach ein bisschen Selbstpromo gestalten wollt – hier ist der Platz dafür.

KAFFKIEZ: Checkt uns doch mal hier, um auf dem Laufenden zu bleiben:

https://www.instagram.com/kaffkiez/

https://www.facebook.com/kaffkiez

Hier gibt’s den Song zum Pre-Save/Order:

https://backl.ink/142559686

 

Vielen Dank Freunde für dieses Interview. Wir sind hyped auf die Premiere! :*

 

Vielleicht gefällt dir auch...

picky Anna

Hey, ich bin picky Anna und habe hier einen Ort gefunden, über meinen Musikgeschmack zu schreiben. Neue Musik zu entdecken ist eine Leidenschaft von mir und vielleicht auch dir, so we're in for a ride.