HENSHO im Interview: „Es war uns wichtig, dass die Botschaft eine positive ist“

HENSHO, Glück auf, Interview, Indie, Blog, Blogger, Rock, Musik, Online, Magazin, Pickymag, Pickymagazin, Pickymagazine

HENSHO kommen aus Stuttgart und bestehen aus den drei Brüdern Teo, Max und Ben sowie Kumpel Tobi. Im Interview mit Picky Jule spricht Frontmann Teo u.a. über die Bandgeschichte, das mit Fans und Freunden entstandene Video zu Glück auf und Gartenarbeit. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

HENSHO im Interview

Jule: Erst einmal vielen Dank, dass ihr bzw. du, lieber Teo, dir Zeit für uns genommen hast. Wenn ihr euch und eure Musik in drei Sätzen beschreiben müsstet, welche wären das?

HENSHO: Unsere deutschen Songs bewegen sich irgendwo zwischen Muse  und Pur, auf halber Strecke zwischen Biffy Clyro  und Udo Lindenberg  und sind garniert mit einer großen Portion Ehrlichkeit und Herz. Es ist Rockmusik mit poppigen Melodien und vielen Gitarren. So ganz genau lässt sich das aber nicht festmachen. Vorschlag: Wir machen die Musik, ihr hört sie an und sucht euch dann einfach das Genre raus. Deal?

Jule: Ihr besteht als Band ja aus drei Brüdern und einem Freund – wie kam es zu dieser Konstellation? Habt ihr schon als Kinder Musik gemacht? 

HENSHO: Mit etwa 6 Jahren haben wir Brüder mit dem Klavierspielen begonnen. Das war dann aber irgendwann nicht mehr so cool. Mit ungefähr 12 Jahren habe ich mich in E-Gitarren, Nirvana  und Metallica  verliebt. Ben und Max haben sich in die Indiemusik der Insel verguckt und sich Bass und Schlagzeug ausgesucht. Ich hatte damals eine Band mit Freunden und meine Brüder ebenfalls. 2011 standen wir dann plötzlich alle ohne Band da, hatten aber Ideen und Songs. Von da an haben wir eben zusammen Musik gemacht. 2015 haben wir einen zweiten Gitarristen gesucht und gefunden: Tobi ist auch der einzige, der sein Instrument tatsächlich so richtig spielen kann (lacht). Wir Brüder haben uns die Instrumente selbst beigebracht und können eben genau so viel, wie wir für unsere Musik brauchen (lacht).

Jule: Ihr habt kürzlich ein Video zu eurem Song Glück auf  veröffentlicht, das im Rahmen einer Social-Media-Aktion zustande gekommen ist. Gab es die Idee zum Video schon vor dem Corona-Ausbruch oder hat die Not erfinderisch gemacht?

HENSHO: Eigentlich war nie geplant, Glück auf  als Single zu veröffentlichen – die “Not” hat hier tatsächlich erfinderisch gemacht. Aber wir sind sehr glücklich über das Ergebnis und die vielen Videos von Fans und Freunden, die uns geschickt wurden. Das Lied passt einfach gut in die Zeit und es war uns wichtig, dass die Botschaft eine positive ist. Weder belehrend noch klagend. Wir wollten Zuversicht und Hoffnung verbreiten. Und ich denke, das ist uns gelungen.

HENSHO, Glück auf, Interview, Blog, Blogger, Indie, Rock, Musik, Online, Magazin, Pickymag, Pickymagazin, Pickymagazine

Jule: Sind in nächster Zeit Releases geplant, auf die wir uns freuen können?

HENSHO: Am 1. Mai sollte ursprünglich unser Album Konfetti & Kokain  digital erscheinen. Auf CD ist es bereits in unserem Shop erhältlich. Leider müssen wir den digitalen Release verschieben, da unsere Promotionpläne durchkreuzt wurden (lacht). In wenigen Wochen wird aber unsere nächste Single Hey Darling  erscheinen – die macht verdammt Laune und garantiert Lust auf mehr. Auf unseren Social-Media-Kanälen halten wir unsere Fans auf dem Laufenden.

Jule: Konzerte zu spielen ist ja auch euch aktuell leider nicht möglich. Wie kompensiert ihr die zwangsläufig gewonnene freie Zeit? Gartenarbeit? Songs schreiben?

HENSHO: Ich habe mir ein Home-Studio eingerichtet und arbeite dort bereits an neuen Songs und Demos. Das mit dem Songs schreiben ist aber so eine Sache. Das klappt bei mir irgendwie nicht so auf Befehl. Entweder es flutscht oder eben nicht. Der Garten hat aber tatsächlich so viel Aufmerksamkeit wie selten bekommen. 

Jule: Und wenn wir uns alle wieder in stickigen Clubs versammeln dürfen – mit wem würdet ihr gerne mal eine Bühne oder gar einen Song teilen?

HENSHO: Mich persönlich bewegen Thees Uhlmann  und Fortuna Ehrenfeld  sehr. Mit den beiden würde ich gerne auf der Bühne stehen und/oder einen Song schreiben. Wäre vermutlich ein interessanter Mix und würde für unvergessliche Bühnenmomente sorgen. Die Bühne fehlt tatsächlich sehr. Sogar die Bandproben (lacht)

Jule: Zum Abschluss eines jeden Pickymag-Interviews bekommt auch ihr einen Blankspace, den ihr mit allem füllen könnt, was ihr möchtet – Lebensweisheiten, DIY-Handwerkertricks oder was euch sonst so unter den Fingernägeln brennt:

HENSHO: Es ist egal was du arbeitest und wie viel du verdienst. Es ist egal ob du Männer oder Frauen liebst. Du bist wundervoll, du bist einzigartig und du bist genau so wie du bist großartig. Ach und noch was ganz Wichtiges: Rockmusik wird niemals sterben!

Jule: Das sind sehr schöne Worte! Vielen Dank für das Interview und bleibt gesund!


Und hier gibt’s jetzt noch das angesprochene Video zu Glück auf, in dem sich der ein oder andere HENSHO-Fan sicherlich schon wiedergefunden hat!

Fotocredit: Constantin Casper

Vielleicht gefällt dir auch...

picky Jule

Aloha, ich bin Jule und ziemlich picky. Und genau deswegen berichte ich hier mit viel Liebe über die Musik deines zukünftigen Lieblingskünstlers. Fasziniert, leidenschaftlich und immer frei raus :) #sendnoods