*Update* Der große Pickymagazine Festival-Guide (mit Glitter)

Der große Pickymagazine Festival-Guide (mit Glitter) Picky Musik Blog Festival

Der Sommer kommt näher und die ersten Whatsapp-Gruppenchats beginnen bereits mit der Festivalplanung. Pickymag hilft dir mit dem großen Festival-Guide aus!

Kannst du dich noch an dein erstes Festival erinnern? Also ich persönlich kann das noch! Es war das Jahr 2015, Elon Musk hatte noch nicht komplett den Verstand verloren und das Feel-Festival war noch eine kleine Oase semi-alternativer Menschen, die einfach in Ruhe draußen in der Natur Drogen nehmen wollten. Zu dem Zeitpunkt hatte ich ehrlich gesagt auch noch keine Ahnung was mich erwarten würde. Irgendwas zwischen gemütlichem Campen und der geistigen Apocalypse.

Doch lassen wir die Vergangenheit ruhen wie Hefeteig und richten unseren Blick nach vorne, denn auch 2019 fährt wieder große und vor allem kleine Geschütze an der Festival-Front auf. Großadmiral Picky-Tim hat das Schlachtfeld bereits ausgekundschaftet und erstattet hiermit Bericht. Es folgt eine Liste der Festivals, die gescannt uns als worthy empfunden wurden. Wenn du auf die Namen des Festivals klickst, wirst du automatisch zu deren Website weitergeleitet. Nice, oder?

Also, bist du bereit für den großen Festival-Guide mit Blümchen im Haar, kontextlosen Verkleidungen und der extra-Portion Glitter? 

Reeperbahnfestival

Seit 2006 findet das Reeperbahnfestival jedes Jahr auf der – Überraschung – Reeperbahn statt und verwandelt die Spaßmeile, sowie die Stadt Hamburg in ein Schlaraffenland für Konzertgänger. Überall stehen kleine Bühnen und bekannte sowie unbekannte Bands zeigen ihr Können. Dieses Jahr stehen auf 90 Locations über 600 Konzerte und 100 Film- und Literaturveranstaltungen auf dem Plan. Es gibt Tickets für einzelne Tage oder für den kompletten Zeitraum. Wer hat Bock?

  • Wann: 18-21 September
  • Wo: Hamburg
  • Musik: Indie, Pop
  • Preise: Tagesticket ab 39€ / 4-Tagesticket 105€
  • Highlights: Efterklang, Die Elbe, Algohool

Nürnberg Pop Festival

Ein Festival im Oktober? WTF denkst du dir wahrscheinlich jetzt, oder? Wirklich. Tolles. Festival – habe ich mir auch gedacht, als ich mir das Programm für das NBG POP (so nennen es die coolen Leute) durchgelesen habe. Das ganze Programm findet natürlich innerhalb der vielen Nürnberger Clubs statt. Bisher ist nur Enno Bunger als Act bestätigt, aber das wäre etwas mager für ein Pop-Festival. Ich bin sicher da kommt noch was! 😉

  • Wann: 11. – 13. Oktober
  • Wo: Na rate mal
  • Musik: Indie
  • Preis: Ab 51,75€
  • Highlights: Enno Bunger, The Strumbellas, Blond, Cari Cari, uvm.

3000 Grad

Über dieses Festival kann man eigentlich fast nichts sagen, außer dass die Website minimal gestaltet und mit Infos versorgt ist. Daher verweise ich einfach ohne weitere Kommentare auf die Hardfacts unten. P.S: Ich glaube Monolink hat letztes Jahr mal dort gespielt, bin mir aber nicht sicher.

  • Wann: 9-11. August
  • Wo: Wissen die Veranstalter noch nicht, aka *Geheim*
  • Musik: Elektronische Musik (nicht die von Steve Aoki)
  • Preis: Same wie Ort
  • Highlights: Same wie Ort

Feel

Das Feel Festival hat mal sehr klein und indie angefangen und ist mittlerweile zur Fusion-Delight avanciert. Bisher bin ich zwei Mal dort gewesen und habe immer meinen Spaß gehabt! Unzählige Bühnen, viel Essen und ein chilliger Badesee laden dich ein, einfach mal die Birne abzuschalten. Tagsüber Bands auf der Open-Stage, abends dann Techno. Meiner Meinung nach die optimale Mischung aus Bands & elektronischer Musik! Nach dem Festival Birne wieder anschalten nicht vergessen 🙂

  • Wann: 11-15. Juli
  • Wo: Bergheider See, irgendwo tief im Osten
  • Musik: Elektronische Musik, Bands & Live-Acts
  • Preis: Ab 120€
  • Highlights: Wenn der Veranstalter wieder auf Halluzinogenen durch die Gegend rennt und Gratis-Shots verteilt

Klangtherapie

Das Klangtherapie Festival wirkt auf den ersten Blick ziemlich sympathisch. Allerdings sind im Trailer kleine Kinder zu sehen, was darauf hindeutet, dass das Festival eher familienfreundlich gestaltet ist, du musst deine Hosen also anlassen. Zumindest tagsüber. Auch hier ist nicht viel zum Line-Up bekannt, man wird mit einem tiefgründigen Zitat geteasert: „Die Freiheit sein zu können wie wir sind“. Stand wohl auf der Rückseite der Rotkäppchen-Sektflasche beim Marketing-Meeting. Sieht trotzdem spannend aus! 🙂

  • Wann: 1-4. August
  • Wo: Plankenfels bei Bayreuth
  • Musik: Elektronische Musik, Bands & Live-Acts
  • Preis: Ab 70€
  • Highlights: Polizeikontrollen in Bayern

Simsalaboom

Das Simsalaboom hat eigentlich alles, was ein Vorzeige-Goa-Offgrid-Festival so braucht: Psychedelisches Logo, Fokus auf das Wesentliche wie Ort, Zeit und Ticketlink und ein Line-Up was sich wie die Bordbesatzung der USS-180BPM Space-Flotte liest. Sprich, mir ist keiner dieser Künstler bekannt. Eigentlich ein guter Indikator dafür, dass es wirklich nur um die Musik geht. Kopfkino: Freitags um 12:00 Uhr wird auf Play gedrückt und ab da läuft dann durchgängig bis Sonntag 00:00 Goa/Psytrance und Techno. Eigentlich ganz geil…

  • Wann: 2-4. August
  • Wo: Menkendorf, Mecklenburg-Vorpommes
  • Musik: Goa/Techno/D’n’B
  • Preis: Ab 56,50€
  • Highlights: Der obligatorische Diabolo-Spieler

Bachblyten

Das Bachblyten ist ein kleines, gemütliches Festival ganz oben im Norden Deutschlands. Camping-Area ist in der Nähe von einer Start- und Landebahn, sodass du beim auskatern den kleinen Flugzeugen beim abheben zusehen kannst. 2017 war besonders die Deko mit ziemlich viel Liebe zu Detail gestaltet. Drum herum gibt es tatsächlich nichts außer Felder, du kannst also tagsüber auch Kornkreise im Maisfeld stanzen.

  • Wann: 12-14. Juli
  • Wo: Alter Flugplatz Schwesing, bei Husum
  • Musik: Elektronische Musik
  • Preis: Ab 65,78€
  • Highlights: Die Deko

Sea You

Das Sea You Festival findet dieses Jahr am Tunisee bei Freiburg statt und wirkt erstmal wie eine Prollo-Afrojack-Strandparty. Wenn man sich das Line-Up etwas genauer anschaut, merkt man aber relativ schnell, dass man als Kaugummi-Verkäufer bei diesem Festival bestimmt viel Geld machen kann. Mit Acts wie Ben Klock, Dirty Doering, Len Faki und vielen weiteren, kannst du dir sicher sein, dass hier ordentlich gestampft wird!

  • Wann: 13-14. Juli
  • Wo: Freiburg
  • Musik: Elektronische Musik
  • Preis: Ab 110€
  • Highlights: Amelie Lens, Boris Brejcha, N’to

At The B-Sites

Ähnlich wie die c/o Pop habe ich letzten Sommer auch das At The B-Sites Festival mitgenommen und sogar einen der Veranstalter vor dem Mikro gehabt. Daher kenne ich dieses Tages-Festival in- und auswendig und kann es nur wärmstens empfehlen, wie der Teleshopping-Moderator seine Staubsauger. Egal welche Bands spielen werden, die Art, wie du sie unter freiem Himmel hören wirst, hast du wahrscheinlich noch nie erlebt! 😉 Wenn du noch nie auf einem Silent-Festival oder Konzert warst, ist das ATBS eigentlich schon ein Muss.

  • Wann: 31. August
  • Wo: Köln
  • Musik: Live-Musik
  • Preis: Ab 25€
  • Highlights: Fil Bo Riva, Noga Erez, Cari Cari

Wintergrün Festival

Das Wintergrün ist ein kleines, feines Festival, was mit einem ziemlich starken Line-Up überzeugt. Nachdem ein paar Studis aus Paderborn sich 2017 dazu entschlossen, eine kleine Wohnzimmer-Konzertreihe ins Leben zu rufen, folgte ein Jahr später bereits das erste Wintergrün Open-Air. Und da dieses so gut ankam, dachten sich die Veranstalter, warum nicht nochmal? Gesagt, getan. Da ist das Wintergrün 2019! Dieses Mal liegt der Fokus auf Genderequality und Experimental. Wer Bock auf Indie-Spirit hat, sollte sich schnell eine Karte sichern! 🙂

  • Wann: 29 -30. Juni
  • Wo: Paderborn
  • Musik: Indie, Experimental, Techno
  • Preis: Ab 29€
  • Highlights: Gurr, Mavi Phoenix, Ilgen-Nur und Pabst

+++ LETZTE AKTUALISIERUNG 19.05.2019 +++

Die Liste wird immer wieder aktualisiert und es werden neue Festivals hinzugefügt!

Vielleicht gefällt dir auch...

picky Tim

Hey du, ich bin Tim und ziemlich picky. Deswegen schreibe ich nur über Musik, die ich selbst sehr gut finde. Ich schreibe oft frech, manchmal auch ernst, aber immer 100% ehrlich. #promise

One thought on “*Update* Der große Pickymagazine Festival-Guide (mit Glitter)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.